Wednesday, October 28, 2015

Blog der Pflegehunde!


Unsere Freunde und Mithelfer Familie Zechel (Hoffnung für Hunde) übernehmen immer wieder Hunde von uns um Familien für sie zu finden, und das ist so eine tolle Hilfe. Sie vermitteln auch viele von unseren Hunden und arbeiten sehr intensiv für sie. Mit Herz und mit Kopf!

Im Mai 2014 Sie haben einen Blog erschafft um die Pflegehunde die von Ihnen übernommen werden zu vorstellen. Der Blog gefällt uns sehr, wir glauben es ist eine super Hilfe für die Hunde die bei Ihnen auf einer endgültigen Familie warten, damit man mehr Infos über sie haben kann.

Aus diesem Grund, wir möchten Euch diesen tollen Blog vorstellen, Ihr könnt ihn hier finden:

http://aktuelle-pflegehunde-hoffnungshunde.blogspot.de/

Hier ein aktuelles Foto, natürlich mit unserer lieben Bretonnin Audrey! :-)

Friday, October 23, 2015

Wann wird es fertig?!!

Vorgestern im Tierheim... man folgt auf der anderen Seite!

Fotos by Noemi :-)

Tuesday, October 13, 2015

Langeweile


Es tut uns sehr leid zu sehen wie Chris sich aus Langeweile den Schwanz nicht in Ruhge lässt. Chris ist ein ganz lieber Hund, er bräuchte spazierenzugehen, gestreichelt zu werden, dass man mit ihm spricht. Chris braucht sich geliebt zu fühlen und sich zu beschäftigen... und bei uns es gibt nicht soviele Alternative für ihn.


video

Nun Chris ist ganz fit und braucht eine Familie die ihn liebt.

Tuesday, October 06, 2015

Diva oder die schüchterne Katzen


Im letzten Jahr kammen zwei wunderschöne Katzenbabies an, sie waren so etwas besonders, sie waren immer zusammen, fast wie geklebt an einander... wir haben sie Diva und Divino getauft.

Diva und Divino waren sehr sehr schüchtern bei uns, sie waren nicht wild oder agressiv aber sie hatten Angst und wir haben nicht genug Zeit für sie gehabt damit sie anhänglicher werden... Die Monate sind vorbei gegangen und Diva und Divino konnten bei uns in der Katzenstation keine mehr Fortschritte machen.

Divino ist noch bei uns in der Katzenstation, er wartet geduldig und ganz brav auf seine Gelegenheit, auf seine eigenen Familie. Aber glücklicherweise, vor einigen Wochen dürfte Diva umziehen! Claudia hat sie übernommen, Sie wollte zur Kleinen eine Gelegenheit anbieten und... es hat geklappt!!! Sie wurde kurz nach ihrer Reise adoptiert und ihre neue Mama hat diesen Bericht geschrieben:

Hallo Claudia,

ich wollte mich mal nochmal melden und erzählen, was Divina so treibt. :)

Divina hat sich hier mittlerweile schon richtig gut eingelebt. Sie ist eine richtige Kampfschmuserin geworden! Wenn wir morgens aufstehen, werden wir auch lautstark von ihr begrüßt, denn reden kann sie auch ganz gut und ausdauernd. 
Ich glaube, ihre Hauptthemen sind "SCHMUSEN!" und "FUTTER!".
Sie ist richtig verfressen und wird total unruhig, wenn der Napf mal leergefuttert ist. 
Wir haben so ein Spielboard bei Zooplus bestellt, bei dem sie sich die Leckerchen selbst rausfischen muss, findet sie super.
Essen ist schon wichtig für sie, aber da hat sie ja auch einiges nachzuholen. Vielleicht hat sie sich im großen Rudel einfach nicht so getraut, richtig zu fressen. 

Wir glauben, sie liebt Minna ganz irrsinnig. Heute haben die beiden zum ersten Mal so richtig eng beineinander geschlafen, ich denke, man kann das auch "schmusen" nennen. ;)
Minna hat mittlerweile verstanden, dass Divi lieb ist. Hier wird schon seit einer Woche nicht mehr gefaucht und gebrummt. Divina hat vorgestern angefangen, Minna zwangszuputzen :D
Das ist dann wie ein kleiner Überfall- Minna schläft, dann kommt Divi gurrend an und putzt sie einfach ganz wild. Minna versteht das noch nicht und sieht dann ganz verwirrt aus, lässt es sich aber gerne gefallen. 
Das ist ein herrliches Schauspiel, wirklich. Divi tänzelt den ganzen Tag um Minna oder um uns herum und will nur Liebe geben. (Und Leckerchen entgegen nehmen.. ;) )

Anbei noch ein paar Fotos von der kleinen Maus.

Ganz liebe Grüße und D A N K E,

Anna


Diva


Diva und ihre neue Freundin Minna
Diva hat viel Glück gehabt, sie hat zuerst eine tolle Pflegestelle gefunden und dann eine eigene Familie. Sie hat im Lotto gewonnen :-) Sie ist eine ganz brave Katze die hat nur eine Gelegenheit gebraucht um sich endlich richtig zu entwickeln! Das ist ab und zu nicht möglich in den Tierheimen leider... 

Es gibt in den Katzenstationen viele Katzen die sind nicht wild aber irgendwie auch nicht so superverschmust in der Gruppe. Menschen wie Anna (Divas Adoptantin), oder wie Claudia und Kerstin (die sehr oft Katzen von uns über die gute Freunde von Spanische Tiere eV übernommen hat) wissen das und schenken zu diesen Katzen das Vertrauen um sie zu sich zu nehmen! BRAVO UND DANKE! WEIL ES SICH LOHNT!


Es gibt ein Unterschied zwischen den schüchternen und den wilden Katzen... die wilde Katzen gehören nicht zu uns Menschen, die schüchterne gehören uns auch nicht aber sie sind glücklich wenn sie das Leben neben uns und mit uns verbringen können. Einige von ihnen brauchen nur ein bisschen Erziehung, ein bisschen mehr Liebe und Aufmerksamkeit als die Andere um sich komplett zu entwickeln... und wir können Euch garantieren es lohnt sich wenn man es früher oder später schafft, dass die Katze endlich entspannt wird und ein Teil der Familie wird!


Willkommen an Bord der schüchternen Katzen Abenteuer!!!



Saturday, October 03, 2015

NACH VORNE!!!!!!!!


Ich werde sicherlich die richtige Wörter nicht finden, ich habe soviele Sache zum erzählen, jeden Tag ist so voller Erlebnisse ich weiss nicht wie anzufangen!!!

Zuerst ein Foto vom Zaun!
Es wird soooooo langsam gearbeitet, es ist zum verzweifeln! ABER................... FÜR SO EINEN GUTEN ZAUN MIT TÜREN ÜBERALL DAMIT DIE HUNDE EINFACHER SPAZIERENGEHEN KÖNNEN, DAS IST SOOO EIN GLÜCK UND WIR SIND ECHT GLÜCKLICH UND DANKBAR ZUM RATHAUS!!!!!!!!!!

Erstes Thema. Ok.
Zweitens, es geht um den Katzen! Ihr wirdt es kaum glauben können! Das Rathaus möchte uns mit den Strassenkatzenkastrationen unterstützen und Sie haben ein Treffen am Mittwoch organisiert, mit uns und mit der Leute die die Katzenkolonien Castellbisbals betreuen. Es waren wenige Menschen aber alle waren glücklich dass man ENDLICH nach sovielen Jahre auf der Strasse um die Katzen zu futtern und einzufangen zum kastrieren, etc, endlich nun möchte das Rathaus investieren um das Problem der jährlichen Katzenkinder die unkontrolliert geboren sind zu verbessern. Seit den Wahlen am 24 Mai wir haben einen neuen Boss im Rathaus, er war während einigen Monate auch Freiwillig im Tierheim (!) und man merkt er hat ganz klare Ideen um was gemacht werden soll. Wir fühlen nun von Ihnen begleitet und hoffentlich das bleibt so! Die Menschen wie unser Juan und Joanna, und Andere die Ihr nicht kennt wie die Montse, oder Frau Mercè, Sie konnten fast nicht glauben dass Sie letztendlich annerkant werden! man hat Ihnen nichts gegeben oder bedankt in all diesen Jahre, aber nun mindestens Sie wissen dass Alles einen Sinn gehabt hat. Diese Menschen futtern die Katzen sehr früh morgens, um 5h oder 6h... weisst Ihr warum?! damit Keiner Ihnen beschimpft! Unglaublich, nicht wahr? Ja, diese Leute mögen nicht so früh aufzustehen, aber Sie können Ihre Katzen auch nicht auf der Strasse sterben lassen, und es sind gute Menschen die leiden wenn man Ihnen ganz boese Wörter sagt... deswegen Sie müssen sich um den Katzen kümmern wenn Keiner Sie sieht, als Sie Kriminelle oder Straftäter wären...

Leider ich konnte kein Foto vom Treffen machen weil ich reden musste, und wir waren sehr wenige Leute und alle waren wie in Extasis, niemand hat Fotos gemacht in den Zeiten der "Zuvielevielefotosüberall", ich muss lachen!

Dass das Rathaus jezt möchte die Kolonien kennzeichnen ist sehr wichtig für uns alle. Früher Sie wollten es nicht machen, höhere Ämte wollten dass Sie es tun aber das Rathaus dachte so ohne "Werbung" wäre es besser damit niemand neue Katze dort hinwirft. Sie hatten Recht, aber man muss irgendwann tapfer und mutig sein und die Sache richtig machen wollen! Ab jezt die Strassenkolonien Castellbisbals werden alle kenngezeichnet um die zu schützen. Es gibt boese Menschen noch die die Strassenkatzen die in totaler Harmonie leben, hassen. Jezt mit den Kolonien als geschützt kenngezeichnet das wird den Katzen einen neuen Stand, Status, geben und wir sind echt glücklich! Ich glaube diese Leute vom Treffen, Sie hatten fast Tränen in den Augen... Dazu ich habe geredet fast wie in einem politischen Meeting, ich hatte Angst die vom Rathaus sagen zu mir etwas nachher... aber ich habe meine Zunge für einmal im Leben richtig benutzt ;-D und zwei Tage später Sie haben mich gratuliert! Hahaha!

Ja, es ist schön gewesen, natürlich auch viel Arbeit. Mit Leute zu besprechen und zu komunizieren kostet soviele Energien, nicht wahr?! nachher ich möchte essen!!! und das geht nicht, die Linie ist auch wichtig! Aber wichtiger ist was gestern passiert ist!:

Wir sind schon bereits eine Gruppe von "Katzenstreichler" zu organisieren. Vor ein Paar Wochen wir haben diese Idee gehabt damit unsere Katzenbabies wachsen perfekt sozialisiert. Ich dachte sowas könnte eine Revolution der Katzenstationen bedeuten (hahaha!), aber unsere tolle Katzenmithelferin in Neuss Claudia Hachaj, Sie hat mir erklärt in Deutschland das besteht schon. TOLL, das bedeutet wir sind auf dem guten Weg! Und so Carmen (die auch im Treffen war) und ihre Tochter (unten auf dem Bild) sind schon gekommen und haben angefangen. Sie haben die Idee auch super gefunden und wir haben den Eindruck Sie werden regelmässig kommen möchten. Wir werden sehen ;-)



Und zum Ende eine schöne Nachricht! Angelito hat eine tolle Pflegestelle seit gestern, die Mädchen kennen eine der Enkelinnen von Noemi weil sie in der selben Schule lernen! Und so Sie haben uns gefunden und wir hoffen Angelito fühlt sich dort wohl, leckt sich nicht mehr an den Pfötchen und findet dann bald eine eigene Familie für immer!

Angelito, Du auch NACH VORNE!!!!!!!!