Wednesday, March 28, 2012

Scotty und seine Küsse

Tuesday, March 27, 2012

2 Autos in 6 Tage...

Meine Geschichte mit den Autos könnte für ein Film Etwas sein... vor 9 Jahre ich habe die Handbremse eines alten Opel Vectra vermutlich nicht gezogen und es ist einfach alleine runtergelaufen... "Tschüss!". Das Gefühl zu sehen wie mans Auto vor den Augen geht ist eine Mischung von traurig, lustig, surrealistisch... natürlich wenn drinnen niemand ist! ich kann mir dieselbe Lage nicht vorstellen im Fall dass im Auto jemand gewesen wäre!!! dann das Gefühl muss von Horror sein!!! Aber Gott sei Dank in diesem Fall es war nur ein altes Auto und ein riesiger Baum hat es gestoppt. Ich musste mir ein neues Auto kaufen, nur das.
Die letzte Woche ich habe mein 1,5 Jahre alt neues Auto wieder falsch geparkt, selber Schuld, selber Fehler, ich hatte den Kopf woanders... das Auto ist runter von einer 1-2 meter hoch Böschung gefallen (ich schaffe nicht die Fotos vom Handy ins PC runterzuladen). Zum Glück nichts ist passiert, aber das Auto ist in der Werkstatt, logisch. Und heute das Auto vom Tierheim (10 Jahre alt) ist plötzlich alt geworden und mit diesen Geräusche musste gleich in die Werkstatt und wir wissen nicht was mit ihm wird! Wir sind fast tot ohne Autos, ich hoffe die "ohne Autos" Tage werden bald vorbei und ich kann wieder normal arbeiten!

Monday, March 26, 2012

EU, wann gedenkt ihr endlich was zu tun?



Petitions by Change.org|Start a Petition »

Monday, March 19, 2012

Rowan geht's viel besser


Vielleicht erinnert Ihr Euch von Rowan, http://salvemanimalsacatalunya.blogspot.com.es/2012/03/rowan-ist-sooo-nett.html. Nun, nach einigen Tage mit der richtigen Behandlung es geht ihm viel viel besser. Sein Hautinfekt ist unter Kontrolle und er hat ein bisschen Gewicht zugenommen, sein allgemeiner Zustand ist sehr gut. 
Manchmal wir lernen die Hunde besser kennen durch die Schwierigkeiten oder durch seine Krankheiten. Wie sie uns erlauben mit ihnen zu arbeiten, wie sie vor einer bestimmten Therapie reagieren, wie sie sich mit ihren Artgenossen benehmen wenn wir zB sie in einem für sie ungewöhnlichen Platz behandeln... seine ganze Reaktionen geben uns viel Info über jeden Tier, und diese Infos würden von uns sicherlich unbekannt wenn alles prima gelaufen wäre... alles hat ihre Nach- und auch Vorteile!
In Rowan wir haben einen tollen Jung entdeckt. Rowan lässt sich alles antun ohne sich zu beschweren, er hat immer gute Laune und langsam er wird ein sehr hübscher Rüde... ich denke die Fotos sprechen für sich selbst!

Sunday, March 18, 2012

Die 2011 Katzen sagen DANKE!

Heute wir möchten zum ganzen Team von Spanische Tiere ein grosses Dankeschön ganz laut sagen!!! Wir sind den Kollegen von dieser Organisation sehr dankbar denn Sie fast all unseren Katzen vom vergangenen Jahr entweder in Pflege genommen oder sie direktvermittelt haben. Nach einem kathastrophalen Jahr für unsere Katzen vom 2011, gerade es bleiben nur noch zwei Katzen in unserer Katzenstation, Tere und Corfú. Da wir nun sowenige Katzen haben das gibt uns viel Kraft um die neue Katzensaison voller Gas anzufangen! Ohne der Hilfe von Spanische Tiere sowie von den Freunde von Tiere in Spanien wir hätten es mit unseren Katzen nicht geschafft. Natürlich Tierhilfe Verbindet hat unseren Katzen auch unterstützt, mit tollen und sehr nützlichen Sachspenden die Sie zu uns immer wieder aus Deutschland mitgebracht haben.

Danke im Name der 2011 Katzen die nun so toll wohnen, und auch im Name von all den Neuen die ganz bald ankommen werden! Hoffentlich es werden weniger als im 2011 sein, und hoffentlich auch sind sie Virenfrei! Wie immer, man muss ganz optimistisch bleiben :-)

Sunday, March 11, 2012

Galaxy ist im Himmel

Als ich am Freitag 2.3 Galaxy aus der Tierklinik abgeholen habe er sah ganz anders aus... er hat sich soviel gefreut mich wiederzusehen, er wollte einfach weg von der Tierklinik! Das ganze Wochenende war er happy und er konnte normal atmen. Er hatte in 3 Tage ca 600Gramm zugenommen! die Erholung schien richtig zu laufen... am Montag wir haben ihm erlaubt dass er ein wenig Nassfutter leckt und das war der Anfang der Probleme... aber niemand hätte gedacht dass die Ende do schnell ankommen wuerde... seit Mittwoch sein atmen hat angefangen wieder komisch zu sein, er hatte ganz wenig erbrochen; am Donnerstag ich habe ihn mit ins Auto genommen und er hat viel erbrochen aber am Donnerstag abend er war wieder happy und hatte Hunger. Am Freitag vormittag sein atmen war eine Kathastrophe, er hat angefangen zu erbrechen und ich habe ihn in Not wieder in die Tierklinik gebracht... seine Blutanalyse waren schlecht und er hat sich sehr schlecht gefühlt, er konnte nicht normal atmen trotz der Sauerstoffmaschine... und gestern Vormittag die Chirurgin hat zu mir angerufen sie debnkt es gibt nichts mehr zu tun. Sie hatte die Speiseröhre wieder geröngt und diese war sehr voll mit Futter, Galaxy wurde dieses Futter immer wieder ins Mund bekommen und er konnte nicht richtig atmen... ich habe ihn abends besucht und habe mich entschieden ihn einzuschläffern.

Am 31 Dezember ich wollte Galaxy schon einschläffern aber ich konnte es nicht. Etwas sagte zu mir ich musste warten... später mit einer richtigen Diagnose wir haben uns entschieden weiter zu versuchen. Ich musste mit ihm kämpfen und nach der OP wir alle waren sehr positiv. Aber ploetzlich seine Tendenz ist wieder sehr schglecht geworden und  nach der Meinung meiner Kollegin und als ich ihn sah, ich wusste zu folgen wäre nicht richtig für ihn.

Ich werde Galaxy nicht vergessen. Er ist ein Kämpfer und nun er ist im Himmel. Ein wunderhübscher Kater, ein perfekter Kater war er, nur niemand wird die Ehre haben mit ihm lieben zu dürfen, nicht in diesem Leben. Ich hatte das grosste Glück ihn kennenzulernen und drei Monate seines kurzen Leben mit ihm zu verbringen.

Ich bedanke Allen die mir die Kraft gegeben haben diesem Kater eine Gelegenheit zu geben!

Friday, March 09, 2012

NIGHTS SOLL NACH FRANKFURT FLIEGEN!!!

Unser lieber Nights wartet und wartet seit 2-3 Monate auf eine Flugmöglichkeit nach Frankfurt. Wer ihn übernehmen möchte hat uns gebitten er soll fliegen... wir suchen ohne Erfolg seit Wochen und wir finden niemanden der eine Flugpatenschaft nach Frankfurt zu ihm anbieten kann. 

BITTE, WENN JEMAND ETWAS HÖRT SCHREIBEN SIE UNS EINE EMAIL : "Nights kann fliegen!" info@tierrettung-in-katalonien.org

HERZLICHEN DANK IM NAMEN VON NIGHTS!!!

Wednesday, March 07, 2012

so ein liebes Kerl...

 
Galaxy bleibt neben mir total entspannt... er ist so süss...
In Prinzip er muss die Sonde bis Ende März tragen, aber das Loch an der Haut fängt an sich ein bisschen zu entzünden. Ansonsten es geht ihm prima!

Monday, March 05, 2012

Rowan ist sooo nett



























Nun Rowan hat Hautleishmaniose und wir behandeln ihn seit letzter Woche. Er lässt uns ihn spritzen und dass wir alles an ihn tun. Er ist ein ganz lieber Kerl und wir sind sicher dass er sich komplett heilen wird!

Sunday, March 04, 2012

Wiedergeboren werden

Nun hat das Leben für Galaxy angefangen! seit der OP er ist ein neues Wesen, er riecht, er möchte spazierengehen und seine Welt entdecken, er schnurrt und lernt wie man miaut! das konnte er nicht früher und nun es ist ihm etwas schwierig! aber wie die Sänger er wird das auch bestimmt erfolgreich schaffen! Nun Vieles ist ganz neu für ihn, besonders die Geruche und das atmen ohne Schwierigkeiten und ohne Schmerzen! Es geht ihm bestens auch wenn er durch eine Magensonde fressen muss. Ich futtere ihn direkt in den Magen fünf mal am Tag, und durch die Sonde bekommt er auch seine Medikamente, es ist so toll!!! und es geht so schnell ihn zu behandeln, Spritze in den Magen und fertig! hahahahahaha!!! Dazu er erträgt seine Mahlzeiten und das spezielles Futter prima, natürlich er würde lieber normal fressen aber er darf es noch nicht, morgen nachmittags wir müssen in die Tierklinik und wir werden sehen was die Chirurgin empfehlt. Wir sind so happy mit diesem Schatz von Kater! Ui! ich muss zu ihm! um acht er muss seine 50ml Nassfutter kriegen, dann wieder um zwölf :-)





Saturday, March 03, 2012

ATMEN

Heute ich kann mit riesiger Freude über Galaxy berichten:
Nach fast zwei Monate bei mir Zuhause und jeden Tag mit der Spritze sein Futter zu bekommen, Galaxy war lebendig aber fast tot weil er ca 30% von seinem Gewicht abgenommen hatte, und die Tendenz war weiter so. Ich hatte widersprüchliche Gefühle und wusste nicht ganz was zu tun. Offensichtlich er konnte so nicht weiter leben aber seine junge Augen sagten zu mir, und zu Allen die ihn mal kennengelernt hatten, dass er leben wollte. Aus diesem Grund ich konnte ihn nicht euthanasieren und habe unsere Tierärtztin erlaubt dass Sie eine sehr riskante (und teure) OP tut. Zuerst musste Sie einen "Loch" zwischen Nase und Mund aufmachen (was Sie noch nie getan hatte) und danach Sie musste mit der Speiseröhre und Magen folgen...
Galaxy hat die schwierige OP überlebt und nun
                                                                       er
                                                                          ATMET!