Monday, January 31, 2011

TOD IM TIERHEIM VON CASTELLBISBAL. WIR BRAUCHEN DRINGEND HILFE

Ich weiss nicht wie ich anfangen soll... mir fehlen die Wörter...

Das war Janis, eine Welpin 7 Monate alt die mit ca 2 oder 3 Monate angekommen ist. Niemand hat sie adoptiert auch wenn sie ein Schatz war...
 
Janis wurde heute so gegen 11Uhr vormittags tot gefunden, mit den Därme, dem Herz und den Lungen draussen vom Körper, die Rippen gebrochen und teilweise gefressen... Irene musste erbrechen, Noemi zitterte und weinte, und Ihnen geht's gerade ziemlich schlecht. Ich war noch Zuhause als alles passiert ist, ich war beim Behandeln der Wunden vom gebissenen Welpe Pilates, der Dank einem Wunder nicht gestroben ist nach der Beisserei der lezten Woche. So entwickeln sich die Wunde von Pilates:

Pilates mit zerfressenen Ohren
Die Wunden heilen sich richtig
                         

In den lezten 6 Monate unsere Statistik von totgebissenen Hunde ist fuer uns nicht normal, sie ist dramatischerweise gestiegen: zuerst Danko im Sommer, am Weihnachtstag unser Geschenk war dass Spin totgebissen wurde, und nun Janis. Gottseidank Pilates wurde am Rücken gebissen oder er waere auch tot. Spin hat bei uns nur 3 Tage gelebt, alles sah normal aus in seiner Gruppe... aber am 25 Dez. er war tot ohne dass ich ihn fotografieren könnte: niemand hat von ihm gewusst, nur wir.

Nach drei todlichen Fälle in so kurzer Zeit wir fragen uns natürlich was wir falsch getan haben. Bei Danko wir haben ihn in eine Gruppe genommen nach ca 4 Jahre im selben Gehege, die Gruppe sollte "passend" sein (...). Bei Spin wir denken es ist dasselbe als mit Pilates passiert: beide waren die jungste und neueste Hunde ihren konkreten Gruppe. Bei Janis... sie war vielleicht die schwächste ihrer Gruppe, aber mit ihr es gab eben jüngeren kleineren Hunde! Es war eine gemischte Gruppe mit Welpen und zwei etwas älteren Hunde die wir fuer sehr nett halten... 

Nun wir verstehen nichts, wir wissen nicht was zu tun. In diesen Jahre nach Unfälle dieser Art von heute, wir haben gelernt die Gruppe zu machen, und nun das einzige Grund an das wir denken können ist das WIR VOLL SIND UND UNSERE HUNDE VIEL STRESS HABEN MÜSSEN. Normalerweise es sterben bei uns wegen Beissereien 0-2 Hunde pro Jahr, aber was in den lezten Tage passiert ist das lässt uns ohnmachtig, denn wir nicht wissen wie wir schneller vermitteln können. Wir möchten richtig zu vermitteln, wir wollen dass unsere Tiere eine wertvolle Zukunft bei liebevollen und verantwörtlichen Menschen finden... aus diesem Grund versuchen wir in zivilisierten Länder zu vermitteln. Wir verstehen es gibt ganz viele Tiere die Hilfe benötigen, wir sind nicht die Einzige die verzweifelt sind.

Aber nun, nach ca 8 Jahre in aktiver Tierschutz ich muss einen ganz verzweifelten Ruf an Euch alle machen. BITTE HILFT UNS MIT PFLEGESTELLEN, MIT ADOPTIONEN... WIR SIND VOLL UND WENN DIE TENDENZ MIT SO WENIGEN VERMITTLUNGEN SO WEITER GEHT WIR WERDEN DEN SOMMER NICHT ÜBERWINDEN. Wir sind kein privates Tierheim, wir haben neue Chefs, fuer Sie wir sind nur Arbeiter die man schnell und ganz einfach ersetzen kann wenn wir Ihre Objektive nicht erfüllen... Noemi, Irene und ich wir machen unsere Arbeit teilweise beruflich, aber wir tun diese Arbeit nicht fuer Geld sondern fuer Liebe, und wir möchten diese Tiere nicht lassen, wir möchten ihnen helfen und dafuer WIR BRAUCHEN EUCH.

Wir hoffen dass der Tod von Janis und den Anderen kann uns irgendwie, irgendwann, irgendwo, helfen und fuer nichts gewesen ist.




Friday, January 28, 2011

Pilates und Airam, die Überlebende

Pilates im Aussengehege der Welpen (lezte Woche):















Pilates am 26.1 nach der Beisserei:


Am 27.1 vor der OP. Nekrose der gebissene Gewebe:

In der Tierklinik als wir ihn abgeholt haben:

Röntgenbild von Airams ganz gebrochene Hüfte:                  und Fuss:
 

Airam ist in der Tierklinik geblieben nach ihrer OP,


Hier man sieht links den operierten Fuss, und rechts die Hüfte mit Nagel etc. Die andere Seite der Hüfte wird auch operiert werden müssen und dann wird die arme Airam noch mundgereinigt und kastriert, aber das in einigen Wochen wenn sie wieder fit fuer eine neue OP wird.

Nun wir hoffen nur den beiden Hunde geht's sehr gut!


Wednesday, January 26, 2011

Gebissen aber noch lebendig...

Heute es ist ein anstrengeder Tag gewesen... Zuerst wir haben eine gebissene Hündin auf der Strasse abgeholt und wir sind sofort zur Tierklinik gefahren: Luxation des Femurkopf und gebrochener Tarsus : die Hündin ist in der Tierklinik geblieben und morgen sie wird operiert, denn diese Brüche muss man sobald wie möglich erledigen.

Aber irgendwie der Tag musste so folgen und gottseidank Noemi könnte den armen Pilates von einem sicheren Tod retten! Pilates war der jüngste Hund seiner Gruppe und er waere totgebissen wenn man die Beisserei nicht gestoppt hätte. Nun Pilates ist auch in der Tierklinik mit Infusion und morgen seine Wunde werden genäht... armer Bub, er tut uns soviel leid, seine Ohren wurden fast zerfressen...

Tuesday, January 25, 2011

Ullet nach der OP

Ullet mit der Harderdrüse "draussen"                                               Ullet nach der OP


Nun wir müssen noch einige Tage warten, denn ab und zu die Drüse geht wieder raus, aber diesmal es soll alles prima gehen denn Ullet ein guter Patient ist  :-)

Saturday, January 22, 2011

ein Faden reicht!


Das ist die kleine Aris mit ihrem Entropion (Augenlid "nach drinnen") vom rechten Auge:













das musste ihr viel stören, und das hätte die Hornhaut verletzen können wenn wir es nicht bemerkt hätten...

Aber nun, mit nur einem Faden im Augenlid der Kleinen geht's bestens und das Äuglein sieht schon perfekt aus! :



Wednesday, January 19, 2011

sie sind so niedlich...

              Foto : Nicole (Mama von Nils und Heino)
Der Schlaffende oben ist Nils (früher so: http://salvemanimalsacatalunya.blogspot.com/2009/12/unser-alltag.html ) auf seinem Sofa in Deutschland 

Links nach rechts Ihr sieht: die anhängliche Girgola, der sehr schlaue Jeffren (mit dem Arm auf Girgola) und die FRECHSTE Kreature dieser Welt, Namens Anuk

Und hier oben in ihrem Hundebettchen gibts die neue Mädels Aruba, Analys und Aris mit dem Köpfchen sehr zart geplazt auf Analys Schulter

Diese Bilder und Ihr seid die Grunde die bewegen uns zu folgen
 

Tuesday, January 18, 2011

Hund oder Fledermaus?



Friday, January 14, 2011

Unsere neue Mannschaft! :-)

Unsere neue Ballspieler sind Volker, Souix und Pepa. Sie koennten den ganzen Tag ohne Ende spielen, und sie mögen es besonders so gegen 15Uhr nachmittags zu spielen, wenn die Wintersonne scheint...
Volker ist ein ernster Spieler, er liegt ganz ganz cool mit seinem Ball neben ihm :-)  aber er rennt sofort zum Ball wenn wir ihn zu ihm werfen! Dannn er kommt mit dem Ball zurück und erwartet dass wir den Ball wieder werfen! Na klar, ganz bestimmt Ball zu spielen ist Volkers lieblings Sport!
Pepa und Volker sind die Chefs der Bälle, Souix ist der der wartet zu sehen wer von ihnen einen Fehler tut, und dann er geht froehlich zum Ball und nimmt den Ball ins Maul, und so er fühlt sich der König der Erde! Sehr schlau, hahaha!

Aber die echte Königin des Balles ist unsere brave und wunderhübsche Pepa: wenn sie spielt, sie spielt, und das ist superwichtig fuer sie (wie man auf dem Foto oben sehen kann...)


Diese Hunde sind so wunderbare Wesen, so tolle Kreature und müssen ewig warten und warten bis man sie adoptiert... das im Fall dass sie Glück haben...
Wer weisst, vielleicht das Bällchen bringt ihnen dieses verdiente Glück!


Wednesday, January 12, 2011

Unsere Website

Hallo liebe Freunde,

Wir arbeiten gerade an unseren neuen Projekt : unsere Website braucht aktualisiert zu werden und wir haben viel Illusion und Lust darauf.

Ein Informatiker macht fuer uns gerade ein CMS (Content Management System) und er wird uns ein Sonderpreis dafuer machen. Wennn das CMS fertig wird dann geht's wieder mit der Seite los, und ich hoffe ich werde alles sogut machen können wie unsere zwei lezte Webmasters. Eine Freiwillige ist auch schon bereits um die Deutsche Texte über die einzelne Tiere zu korrigieren, damit wir keine Qualität verloren. Sie heisst Julia und wir werden Sie bald zu Euch vorstellen.

Die Seite wird aussehen genauso wie sie ist, sie wird aktualisiert und korrigiert und ihre neue Domaine wird auch leicht geändert.

Wie immer wir versuchen nur das Beste fuer unsere Tiere zu tun, und das ist nur möglich Dank Eurer Hilfe und Unterstützung!

Eine Umarmung,
Mònica

Tuesday, January 11, 2011

Mama Fina

Fina ist unsere Katzenmama : ohne Finas Geduld und Liebe fuer die Katzen es waere uns unmöglich die ganz ganz kleine Babies die nur noch Milch trinken müssen, zu retten.
Fina wohnt zwischen Barcelona und Castellbisbal, und Sie kommt ab und zu die Hunde und Katzenanlage zu putzen, sie ist eine echte Freundin und nie hat sie ein Nein fuer uns und fuer unsere hilflosen Katzenkinder.

Saturday, January 08, 2011

Claudi hilft uns gerne!



Das ist unser Freund und Freiwillige Claudi mit unserer hübschen und braven Negra.
Wir haben Claudi wegen einer Hündin kennengelernt, die Hündin hat früher Claudi gehört als er noch Jäger war. Und diese Hündin hatte den Mikrochip mit seinem Name denn der neue Besitzer hatte den Name nicht gewechselt...aus diesem Grund kennten wir Claudi lernen.
Seitdem Claudi kommt zum Tierheim normalerweise zweimal in der Woche. Er putzt, futtert die Hunde er kann alles tun und mag diese Stunden bei uns zu verbringen.
Fuer die Hunde Claudi ist ein echter Freund, alle Hunde lieben ihn und er versteht sich mit ihnen prima. Eigentlich er hilft viel zur guten Sozialisierung vielen Hunde die am Anfang nicht so einfach sind... wir sind Claudi sehr dankbar und wir lieben ihn auch fuer alles was er fuer unsere Tiere tut!

Tuesday, January 04, 2011

Freiwillige

Freiwillige im Tierheim zu haben es kann ein Luxus sein, aber ab und zu wir machen auch ganz doofe Erfahrungen denn es gibt wer zu uns sagt man möchte bei uns helfen und Freiwillig vom Tierheim zu werden, dann Sie kommen drei oder vier mal, und das ist alles... und wenn sowas passiert, fuer uns das ist eine Zeitverschwendung denn die Zeit um die Freiwillige zu trainieren ist uns sehr wichtig!
Das ist Miriam, sie geht zu einer besonderen Schule in Martorell fuer junge Leute die Schwierigkeiten mit dem Lernen haben. Ihre Lehrer denken Sie kann sich Dank zur Arbeit mit den Tieren besser intelectuell entwickeln und Sie hat angefangen zu kommen, im Moment dreimal in der Woche... Miriam ist ein ruhiges Mädchen, sie sagt nicht Vieles aber sie puzt und futtert die Hunde die drinnen im Haus sind. Sie muss noch lernen dass die Hunde keine Elefanten sind, und dass sie nicht soviel trocken Futter fressen, aber trozdem Sie tut alles mit Liebe und Geduld und das ist sehr schön zu sehen. Ich stelle mich aber die Frage "bis wann wird Sie kommen?"... Ich hoffe Miriam findet zwischen den Tieren was Sie eigentlich sucht und ich hoffe auch dass Sie noch einige Monate im Tierheim helfen möchte...
 
Miriam im Büro mit Anuk und Duncan